Nachlese: „Im Maker-Space“

Leadership Münster zu Gast im Digital Hub

11.2.2020 - FabLab Münster

Einen Blick in Gegenwart und Zukunft digitaler Innovationstrends und ihrer zugehörigen Kultur gewannen 15 Teilnehmer von Leadership Münster am 11.2.2020 beim Besuch des Thementages im Digital Hub am Hafen von Münster.


Als Kooperation von Region und Land NRW stärkt und fördert das Hub digitale Innovationen und die Vernetzung von Wissenschaft, Unternehmertum und Praxis im Münsterland.


Der als gemeinnützig eingestufte Verein münsterLAND.digital e.V. ist das Innovationszentrum im Münsterland zur Förderung der digitalen Transformation. Ziel des Vereins ist es, neue Formen der Kooperationen, Firmengründungen, Wettbewerbsvorteile und Wertschöpfung für den Standort Münsterland zu generieren. Die Fäden laufen im Hauptstandort am Hafen in Münster zusammen in dem auch der Digital Hub münsterLAND angesiedelt ist.


Zu Beginn gab Matthias Günnewig als Gastgeber von Seiten der Technologieförderung einen Überblick rund um die Schwerpunkte und Ziele des Hubs.


Später lernten die Teilnehmer sowohl Laser- als auch 3-Druck hautnah kennen, indem sie mit Eugen Beierle und Max Tönnemann vom Hub die Finessen und Einsatzmöglichkeiten dieser Technik am Beispiel erprobten. Auch hierbei bietet der Hub interessierten Unternehmen oder Start-Ups Möglichkeiten, erste Proto-Typen im Labor am Hafen zu erproben, bevor sie in Produktion gehen.


Nach Lunch und informellem Austausch, der den Tag ebenso persönlich, wie inhaltsstark prägte, diskutierten die Leadershipler zusammen mit Simon Janssen vom Digital Hub unter dem Titel „Fail fast, fail forward, fail often“ die 3 Dinge, die Start-Ups besser machen und so auch Nutzen und Inspiration für andere Branchen und Unternehmen bieten können.


Mit einem Überblick zum innovationsgesteuerten Vorgehen von Start-Ups gewannen die Leadershipler einen intensiven Eindruck rund um Methode und Kultur digitaler Innovationen: Von der bedingungslosen userzentrierten Wahrnehmung zum Problem Solution Fit (PSF) und Product Market Fit (PMF) bis zur Optimierung und Skalierung des jeweiligen Produkts reichte der präsentierte Rahmen.
Zentrales Take-Away der Diskussion war unter anderem der Leitsatz „Schnelligkeit schlägt Perfektion“, weswegen unter realen Bedingungen digitaler Innovation vor allem dieser Leitsatz für die Start-Up-Kultur prägend bleibt.


Die Leadershipler wiederum gaben mit ihren gewonnenen Einsichten den Gastgebern des Digital Hub vor allem den Aspekt der Nachhaltigkeit und möglichen Einbindung dieses Wertes in zukünftige Förderung der in Münster angesiedelten Start-Ups mit. Auch an diesem Thema gab es eine vertiefende Diskussion, die zur weiteren persönlichen Umsetzung und Verlängerung einlädt.


Am Ende des intensiven Austausches standen vor allem die Leitsätze starker Innovationskultur:

  • Fehlerfreundlichkeit stärken!
  • Probieren geht über Nichtstun!
  • Der Kunde hat immer Recht!
  • Schnelligkeit schlägt Perfektion!