Chill&Gill –Sommerliches Netzwerken am Aasee

Bild: vordere Reihe: Teilnehmer des Projektes Sportpaten,
hintere Reihe v.l.n.r.: Wolfgang Stricker, Dr. Wiebke Borgers, Maurice Oosenbrugh, Katharina Neuroth

 

4.7.-2019 - Nach der diesjährigen Mitgliederversammlung tauschten Mitglieder und Gäste sich auf dem mittlerweile zur Tradition gewordenen chill&grill beim ungezwungenen Netzwerken aus.

 

Dr. Wiebke Borgers moderierte in bewährt entspannter Weise die Impulse zum Jahresthema „Arbeit 4.0 – Mitarbeiter finden und binden“: Maurice Oosenbrugh (Mind & Move Network Stiftung) und Wolfgang Stricker (In|du|strie-Gemeinschaft Münster) erzählten launig zu ihren Ansätzen zur Gewinnung von Azubis

 

Ganz „aus dem Nähkästchen“ geplaudert, berichtete Herr Stricker, wie Führungsstrukturen sich in seinem Unternehmen gewandelt haben, man sich als Unternehmen schon anstrengen müsse, um überhaupt zu verstehen, welchen Vorbildern Azubis nacheifern: „Wer weiß, wer Bibi ist?“

 

Maurice Oosenbrugh erklärte, „ich habe selber viel Glück gehabt, viele Menschen gehabt, die mich unterstützten – das will ich weitergeben“. Die von ihm gegründete Mind & Move network Stiftung ermöglicht daher Sportpatenschaften von Studenten, die sich in Teams mit Grundschulkindern zusammenfinden. Einerseits werde dadurch die persönliche Entwicklung der Studierenden unterstützt, andererseits könnten so Grundschulkinder Förderung erfahren, damit niemand auf dem Weg durch die schulischen Instanzen verloren gehe. Von diesen positiven Erfahrungen berichteten einige der beteiligten Studierenden. - Definitiv ein Projekt zum Weitersagen!