WIN im Beirat für Zukunftsenergien

Die münstersche Wirtschaft spricht mit bei der Beurteilung, wie die Bedingungen für die umweltfreundliche Energiewandlung, -transport und -speicherung in Nordrhein-Westfalen sich entwickeln sollen. WIN-Vorstand Katharina Neuroth wurde vom NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in den Beirat berufen, der eine entsprechende Studie begleiten wird. Mit im Beirat sitzen Vertreter des Ministeriums, von Forschungseinrichtungen, Industrie- und Handelskammern, Europäischen Think-Tanks, Energieversorgern und Verbänden.

Wie kann das Land die Unternehmen im Markt der nachhaltigen Energien sinnvoll fördern? Darauf soll die Studie Antworten liefern, um klima- und umweltfreundliche Lösungen voranzutreiben. „Wir sind als Beirat Impulsgeber und Qualitätssicherung zugleich“, urteilt Katharina Neuroth nach dem konstituierenden Treffen in Düsseldorf. „Und wir verschaffen der Stimme der Unternehmen Gehör.“