Das tun wir

Vernetzung fördern

Unternehmerinnen und Unternehmer suchen den Austausch, haben wir festgestellt. Sie wollen neue Impulse und vor allem: Lösungen finden.

Diese Bedürfnisse wollen wir bedienen.

Wir bringen bei unseren Veranstaltungen unterschiedliche Menschen zusammen, stellen die richtigen Fragen, schaffen ein Forum zum Querdenken. Wir suchen dazu die Orte, die in Münster für Veränderung und frisches Denken stehen.

Damit stoßen wir Veränderungen für die Wirtschaft und für Münster an.

Trendthemen aufbereiten

Wir nehmen uns die Themen, die Münster bewegen. Wir schauen über den Tellerrand und fragen Experten, die Kompetenz bewiesen haben und gern einmal von außen mit unverstelltem Blick auf Münster schauen. Damit schärfen wir Positionen.

Die Mitglieder unseres Vorstands sind regelmäßig mit feinem Radar in Münster unterwegs. Wir wollen selbst sehen, welche Themen sich gerade entwickeln, und suchen Informationen aus erster Hand.

2017

Mobilität war das Thema der WIN für 2017. Wie bewegen wir uns zukünftig in der Stadt? Was bedeutet das für die Unternehmen: den Lieferverkehr, die Wege der Kunden, die Mobilität der Mitarbeiter?

Am 19. September haben wir in den Räumen von Beresa nachgefragt: „Wer lenkt?“ Zwei sehr unterschiedliche Experten – der Versicherungswissenschaftler Rechtsanwalt Philipp Koch und der Verkehrsplaner Prof. Axel Wolfermann von der Hochschule Darmstadt haben den Input geliefert. Wohin das neue Denken geht, das zeigte Beresa-Geschäftsführer Marcus Herkenhoff.

mehr

Der Dialog mit den Politikern stand im Vordergrund unseres Sommer-Events am 4. Juli beim lockeren „Chill & Grill“ am Aasee. Dieses unverkrampfte Netzwerken hat uns so gut gefallen – vielleicht machen wir eine Tradition daraus.

mehr

 

 

Unter dem Motto „Frisches Denken: Mobilität“ haben wir den Reigen der Veranstaltungen in Münster zu diesem Thema im März eröffnet. Münstersche Unternehmer haben unter dem Motto „Machen statt Meckern“ berichtet, was sie bereits tun.

mehr

Darüberhinaus waren die Mitglieder des WIN-Vorstands für Sie bei den Veranstaltungen weiterer Akteure präsent:

Am 21.11.2016 hat Katharina Neuroth am Zukunftsworkshop zum Thema Mobilität des Fachbereichs Bauingenieurwesen der Fachhochschule Münster teilgenommen. WIN-Vorstand Franz Gemmeke hat am 22.11.2016 den Verkehrstag Münsterland der Fachhochschule besucht.

https://www.fh-muenster.de/bau/downloads/labore/ins_bau_verkehr/Verkehrstag/Flyer_Verkehrstag_Muensterland_2016.pdf

 

Beim Kolloquium Kommunales Verkehrswesen des Fachbereiches Bauingenieurwesen der FH Münster treffen sich die ausgewiesenen Fachleute und zeigen Forschung und Trends. Katharina Neuroth war dort am 15. März 2017 dabei.

https://www.fh-muenster.de/hochschule/aktuelles/news/index.php?

Im Frühjahr und Sommer 2017 hat Münster in einem integrierten Prozess den Masterplan 100 % Klimaschutz erarbeitet. An der Visionswerkstatt Mobilität 2050 am 3. April hat Christoph Höynck für den WIN-Vorstand teilgenommen.

www.stadt-muenster.de/klima/klimaschutz-2050.html

2015/16

Der städtische Haushalt ist uns ein Anliegen. Denn die münsterschen Unternehmen tragen mit der Gewerbesteuer über 25 Prozent zu den städtischen Finanzen bei. Die WIN hat bei Prof. Klaus Schulte eine Vergleichsanalyse in Auftrag gegeben, um Sachlichkeit in die Debatte um die Zahlen zu bringen. 2016 haben wir die Fortsetzung beauftragt und machen damit die Entwicklung deutlich.

mehr

 

Wir lieben ungewöhnliche Formate: Bei der bereits vierten Auflage der Klostergespräche am 22.09.2016 haben wir den Blick auf die jungen Menschen gerichtet. Was können und sollten Unternehmer tun, um junge Menschen bei ihrer Entwicklung zu unterstützen?

mehr